Abrechnungspakete

Verordnungen zur Abrechnung einschicken leicht gemacht

Abrechnungspakete machen das Abrechnen übersichtlicher und ermöglichen Ihnen, die Umsatzstatistik schon vor der Abrechnung zu sehen.

Achtung!

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Pakete nur mit dem Benutzernamen „chef“, „admin“ und jedem anderen mit der Rolle eines Praxisleiters sichtbar sind. Die Standardeinstellung für den Benutzer „therapeut“ hat keine Berechtigung die Pakete zu sehen oder zu erstellen. Wir empfehlen Ihnen, zu prüfen, ob Ihre Mitarbeiter, die keinen Zugang zur detaillierten Statistik haben sollen, diesen durch die Nutzung des SmartVO-Accounts „chef“ oder eigene Accounts bereits besitzen. Wir können Sie dabei unterstützen. Nehmen Sie also im Zweifel Kontakt mit unserem Team auf.


Abrechnungspaket erstellen

Zum Erstellen eines neuen Pakets öffnen Sie unter „Praxis“ den Bereich „Abrechnungspakete“. Wenn Sie den Button mit Ihrem Account nicht sehen können, haben Sie keine Berechtigung. Ändern Sie den Benutzer auf „chef“ oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Mit „Neu“ wird zunächst ein Abrechnungspaket erstellt. Als Titel ist der aktuelle Monat voreingestellt, man kann den Namen allerdings beliebig umbenennen.

Die Schaltfläche „Hinzufügen“ öffnet eine Liste aller zur Abrechnung verfügbaren Verordnungen. Zur Abrechnung verfügbar sind alle Verordnungen, die Sie wie gewohnt mit dem Schalter „Abrechnen“ bzw. der „F12“-Taste zur Abrechnung bereitgestellt haben und mit einem QR-Code taxiert haben.

Standardmäßig sind alle vorhandenen Verordnungen in der Liste ausgewählt. Sie können auch jede Verordnung einzeln einem Abrechnungspaket hinzufügen, indem Sie diese mit einem Häkchen markieren.

Wichtig: Verordnungen, die abrechenbar gemacht („F12“) und einem Abrechnungspaket zugeordnet wurden, können immer noch einmal geändert werden, indem Sie sie über den Button „Entfernen“ aus dem Abrechnungspaket herausnehmen. Dadurch wird der Verordnungsstatus wieder auf „plausibel“ gesetzt. Anschließend erfolgen die nötigen Änderungen und die Verordnung wird wiederum zum Abrechnen bereitgestellt („F12“).

Dabei ist es zwingend erforderlich, erneut einen QR-Code aufzubringen.


Versenden und Druck

Mit „Versenden“ wird das aktuelle Abrechnungspaket abgeschlossen. Jetzt können Sie das Paket per Post an das Abrechnungszentrum Henara absenden. Adresslabel und detaillierte Umsatzstatistik können schnell mit der Option „Drucken“ angefertigt werden. Damit ein Adresslabel ausgedruckt werden kann, ist sicherzustellen, dass die Adresse des Abrechnungszentrums bereits in der Konfiguration in Abschnitt „2. Abrechnungsstelle“ eingetragen ist.

Unter „Druck“ finden Sie demnächst auch den Begleitzettel mit der neuen Postfachadresse. Bitte benutzen Sie für das Einsenden Ihrer Rezepte zum Henara-Abrechnungszentrum künftig nur noch unsere Postfachadresse.

Abrechenbare Verordnungen und Verordnungen mit Hinweisen

Weitere Funktionen, die nun an dieser Stelle ihren Platz haben und in der Benutzeroberfläche der früheren Versionen unter „Praxis“ zu finden waren, sind „Abrechenbare Verordnungen“ und „Verordnungen mit Hinweisen“.

Der Button „Abrechenbare Verordnungen“ zeigt alle Verordnungen, die abgerechnet werden können. Diese werden nach folgenden Kriterien ausgewählt: Unterbrechungen größer als 14 Tage seit dem letzten Termin, Verordnungsmenge ausgeschöpft oder Behandlungsdauer von 12 Kalenderwochen überschritten. Für Einrichtungen mit Rehasport und Funktionstraining werden hier die Verordnungen angezeigt, bei welchen der Genehmigungszeitraum abgelaufen ist oder die Behandlungsdauer von 6 Monaten überschritten wurde (nur Rehasport und Funktionstraining bei der DRV).

„Verordnungen mit Hinweisen“ zeigt alle Verordnungen mit dem Status „plausibel“, die einen Hinweis oder einen Fehler aufweisen. Das ermöglicht Ihnen, mehrere Verordnungen auf einmal zu prüfen, ohne jede einzelne Verordnung öffnen zu müssen.

© 2015-2018 henara GmbH